Allgemein,  Asien/Ozeanien

Das Hanami-Fest – Blütenpracht und Geselligkeit

Die japanischen Kirschbäume

Bereits seit ca. 700n.Chr. feiern die Menschen in Japan die Blütezeit der japanischen Kirschbäume, welche im Frühjahr je nach Region zwischen März und Mai blühen. Die japanischen Kirschbäume tragen keine Früchte und besitzen daher über besonders viele Blüten. Die Blütezeit dauert in der Regel 10 – 14 Tage und verwandelt während dieser Zeit die japanischen Parks und Gärten in rosarote Traumländer. Die Blütezeit der japanischen Kirschbäume beginnt in der Südspitze um Kyūshū und wandert dann nordwärts über die Kansai-Gegend, nach Tōhoku und endet schließlich im Mai in Hokkaidō. Die lokalen Medien berichten während dieser Zeit regelmäßig über den Verlauf der Blütephase und die anstehenden Hanami-Feste. Der Verlauf der Blütezeit wird auch Kirschblütenfront genannt und es gibt mehrere Internetseiten auf denen im Vorfeld angegeben wird, in welchem Zeitraum die Blütenpracht in diesem Jahr wohl stattfinden wird.

Kirschbäume in ihrer ganzen Pracht

Was ist ein Hanami-Fest genau?

Bei den Hanami-Festen wird der Winter verabschiedet und der Frühling begrüsst. Das Wort Hanami setzt sich aus “Hana” für Blüte und “mi” für beobachten zusammen. Während der Blütezeit der japanischen Kirschbäume versammeln sich die Menschen in den Parks und den Gärten, um das wahre Naturspektakel zu betrachten und Zeit mit ihren Familien und Freunden zu verbringen. Meistens trifft man sich dafür direkt bei den Kirschbäumen und veranstaltet dort ein großes Picknick mit viel leckerem Essen, Bier und vor allem Sake, dem bekannten japanischen Reiswein. Die Hanami-Feste genießen in Japan Volksfest-Charakter und sind sehr beliebt. Es werden verschiedene Essensstände aufgebaut, es wird gesungen und getanzt. Für die besten Plätze erscheinen an den Wochenenden sogenannte “Platzhalter” bereits Stunden vor dem Fest und reservieren die besten Plätze. Unter der Woche ist es bei den Jüngeren und Studenten beliebt sich nach dem Feierabend in den Parks für ein Hanami-Fest zu treffen. In einigen Parks werden die Kirschbäume extra beleuchtet und strahlen so mit ihren wunderschönen rosa Blüten in die Nacht hinein.  

Es muss nicht zwingend Japan sein

Die originalen Hanami-Feste finden zwar in Japan statt aber für ein Kirschblütenfest muss man nicht zwingend nach Japan reisen. Denn auch bei uns werden in vielen grösseren Städten Hanami-Feste abgehalten, bei denen sowohl eingewanderte Japaner wie auch Einheimische teilnehmen können. Die hiesigen Hanami-Feste widmen sich nicht nur den Kirschblüten, sondern dienen auch dazu, sich die verschiedenen Kulturen gegenseitig näher zu bringen. Sehr zu empfehlen ist auch das Hanami-Fest in Hamburg, welches bereits seit 1968 jährlich stattfindet und zu einem der grössten Hanami-Feste außerhalb von Japan gilt.

Habt ihr vor ein Hanami-Fest live in Japan zu erleben? Dann könnt ihr bei Reise-Paradies ganz einfach eure Reise planen und buchen. Während der Blütezeit eignet sich eine Japan Rundreise mit einem eigenen Mietauto ideal. So kann man viele verschiedene Kirschbaum Regionen besuchen und sich von der Natur jedesmal von neuem überraschen lassen. Tipps & Tricks für Mietautos findet ihr hier.
Wart ihr bereits in Japan und konntet die wunderschöne Blütenpracht hautnah miterleben? Dann teilt uns eure Erlebnisse doch bitte mit. In den Kommentaren könnt ihr uns von eurer Reise und dem wahren Naturspektakel erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.