Las Vegas
Allgemein,  Amerika

Las Vegas – Was man alles erleben kann

Die Unterhaltungshauptstadt der Welt

Vermutlich weiß jeder wofür Las Vegas steht, Glücksspiel, Casinos, Riesige Hotels, Shows, blinkende Lichter und Glamour. In den USA ist alles etwas grösser als bei uns. Und in Las Vegas ist alles nochmals etwas grösser als anderswo in den USA. Diese Größe kann aber auf den ersten Blick etwas beängstigend und erdrückend wirken. Doch das muss nicht sein. In diesem Beitrag stellen wir euch einige Hotspotts und must-sees von Las Vegas vorstellen. Meist steuert man Las Vegas eher für einen Kurz Trip an. Dementsprechend ist die vorhandene Zeit eher knapp. Am besten sucht man sich daher die gewünschten Sehenswürdigkeiten bereits im Vorfeld heraus und macht sich einen strukturierten Tagesplan.

Der Las Vegas Strip

Der Las Vegas Strip ist die ungefähr 6 Kilometer lange Strasse, an der sich ein Hotel, Casino und Restaurant neben dem anderen reiht. Wenn man von Las Vegas hört, denkt man sofort an die vielen blinkenden Lichter und glitzernden Anzeige Tafeln. Genau das ist der Las Vegas Strip. Wenn man die typischen Touristenhotspots sehen will, so kommt man um den Strip nicht herum. Fast alle Sehenswürdigkeiten sind nämlich hier beheimatet.

Das Bellagio Hotel und die Bellagio Fontänen

Das Bellagio Hotel ist wohl den meisten aus Filmen oder Serien bekannt. Und dieses Hotel gibt es wirklich und ist auch in echt ein wirklicher Hingucker. Mit seinen fast 4’000 Zimmern ist es eines der grössten Hotels der Welt und hinterlässt vor allem wegen seiner eindrücklichen Beleuchtung bei Nacht einen bleibenden Eindruck. Hinter dem Hotel gibt es mit den Bellagio Fontänen eine der Sehenswürdigkeiten schlechthin. Das atemberaubende Wasserspiel kann täglich kostenlos bestaunt werden und findet alle 30 Minuten statt. Von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr findet das Spektakel sogar alle 15 Minuten statt. Wer sich dies entgehen lässt, verpasst wirklich etwas.

Bellagio Hotel
Bellagio Hotel & Fontänen

Das MGM Grand Hotel

Nochmal ein Stück grösser als das Bellagio ist das MGM Grand Hotel. Es besitzt über 5’000 Zimmer und Suiten. Wenn man alle dazugehörigen Gebäude mitrechnet, sind es sogar über 6’800. Das MGM Grand Hotel ist aber nicht nur einfach ein riesiges Hotel. Mit dem obligaten Casino, den verschiedenen Theatern und Showräumen, dem Einkaufszentrum, den zahlreichen Restaurants, Bars und Nachtclubs und der großen Pool Area mit mehreren Pools, ist es eine eigene kleine Stadt. Hier kann man sich tagelang beschäftigen und sich die Zeit vertreiben. In Las Vegas ist eben alles etwas grösser.

Die Hotels und Casinos allgemein

Neben den bereits vorgestellten Hotels und Casinos, gibt es in Las Vegas noch viele weitere spektakuläre Hotelkomplexe und einladende Casinos. Je nach Vorlieben, können diese Hotels und Casinos besucht werden.

Las Vegas Hotels & Casinos
Las Vegas Hotels & Casinos

Das Neonanzeigen Museum

Was geschieht eigentlich mit den alten Neonanzeigen, die ihren Dienst erledigt haben und durch noch strahlendere Anzeigen ausgetauscht wurden? Sie werden natürlich im Neonanzeigen Museum aufbewahrt und ausgestellt. Das Museum entstand bereits 1930 und beheimatet aktuell über 200 ausrangierte Neonanzeigen, die restauriert und wieder in Betrieb genommen wurden. Bei einer persönlichen Führung kann man viel über die Geschichte und die Entstehung von Las Vegas erfahren.

Neon Museum
Neonanzeigen Museum

Wine Cellar & Tasting Room

Zum Schluss noch ein kleiner Geheimtipp für Weinliebhaber. Im Wine Cellar & Tating Room beim Rio All-Suite Hotel und Casino findet man eine Auswahl von über 10’000 verschiedenen Weinen. Es sind täglich bis zu 100 Weine im Offenausschank verfügbar. Hier ist eine der beeindruckendsten Weinsammlungen der USA, wenn nicht sogar der Welt, beheimatet.

Raus aus der Stadt in die Wildnis

So abwechslungsreich und spektakulär Las Vegas auch sein mag, die Umgebung steht dem in nichts nach. Wer also mal etwas Ruhe möchte und sich aus dem Großstadtdschungel flüchten will, findet im Umland von Las Vegas weitere sehenswerte Plätze. Wir haben euch die bekanntesten Hotspotts zusammengefasst.

Hoover Dam

Der Hoover Staudamm befindet sich an der Grenze zwischen den Bundesstaaten Nevada und Arizona, ungefähr 45 Kilometer von Las Vegas entfernt. Das 1935 abgeschlossene Konstrukt staut den Colorado River zum Lake Mead zurück. Mit einer Höhe von 221 Metern und einem unglaublichen Speicherinhalt von rund 35 Milliarden Kubikmetern, ist er der grösste Staudamm der USA.

Hoover Dam
Der Hoover Dam

Red Rock Canyon

In der Hochwüste Nevadas findet man mit dem Red Rock Canyon ein wahres Naturspektakel. Der ungefähr 330 km² große Nationalpark verdankt seinen Namen dem rot-weiß-gelben Aztec-Sandstein und ist 27 Kilometer von Las Vegas entfernt gelegen. Der Red Rock Canyon ist eines der beliebtesten Tagesausflugsziele rund um Las Vegas.

Grand Canyon

Mit einer Fahrzeit von weniger als 5 Stunden ist der Grand Canyon für amerikanische Verhältnisse nur einen Katzensprung weit entfernt. Dieses Naturspektakel ist ein Touristenmagnet schlecht hin und sollte unbedingt einmal besucht werden. Hier kann man die Laune der Natur bewundern und kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

Grand Canyon
Der Grand Canyon

Route 66

Für Route 66 Fans darf natürlich ein Abstecher zur historischen Route 66 nicht fehlen. Mit einer Fahrzeit von ungefähr 2 Stunden können Teile der historischen Route 66 erreicht werden. Und warum die Las Vegas Reise nicht mit einem Route 66 Trip verbinden? Hier gibt es nützliche Informationen zu Mietautos.

Hier findet ihr eine Auswahl von Hotels in Las Vegas*.
Wart ihr bereits einmal in Las Vegas und kennt weitere gute Tipps und Sehenswürdigkeiten? Dann teilt es uns doch in den Kommentaren mit. Sin City wartet mit jede menge Versuchungen auf auch. Worauf wartet ihr also noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.