Punta Cana
Allgemein,  Karibik

Punta Cana – Das Ferienparadies der Dominikanischen Republik

Der Touristenhotspot schlechthin

Wenn man von der Dominikanischen Republik spricht, kommt man früher oder später zum Thema Punta Cana. Für einige ist Punta Cana wie ein Synonym für die Dominikanische Republik. Da ist es wohl nicht zu viel gesagt, dass Punta Cana auf den Touristenhotspots der Dominikanischen Republik ganz oben anzutreffen ist. Jährlich besuchen um die 3 Millionen Touristen die Stadt ganz im Osten der Karibikinsel. Nicht schlecht für eine Stadt mit weniger als 100’000 Einwohnern. Dementsprechend ist Punta Cana und auch das ganze Land auf den Tourismus angewiesen. Dafür hat es aber auch einiges zu bieten. Die wunderschönen Sandstrände und Palmenwälder sind nur etwas davon. In diesem Artikel lernt man die besten Sehenswürdigkeiten rund um Punta Cana kennen.

Die Strände von Punta Cana

Die Ostküste der Dominikanischen Republik ist für ihre malerischen Strände und das Türkisblaue Wasser weltbekannt. Dank einem vorgelagerten Korallenriff, welches als natürlicher Brandungsschutz dient, ist das Wasser dort relativ ruhig und lädt zum Schwimmen und Plantschen ein. Welche Strände man in Punta Cana antreffen kann, ist nachfolgend aufgelistet.

Playa Los Corales

An diesem Strand haben sich einige sehr exklusive und luxuriöse Hotels angesiedelt. Wenn man aber lieber bodenständigere Ferien möchte oder die Preisklasse der Hotels leider nicht ganz der Reisekasse entspricht, kann man den wunderschönen weißen Sandstrand aber trotzdem besuchen und genießen. Er ist nämlich für die Öffentlichkeit zugänglich und kann von jedem besucht werden. Am Strand mit seinem mediterranen Touch gibt es viele verschiedene einladende Strandbars. Diese überzeugen nicht nur mit ihrer schicken Einrichtung, sondern auch mit richtig romantischem Ausblick. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele heiratswillige extra hierherreisen, um sich das JA-Wort zu geben. Für die aktiven Besucher gibt es eine grosse Auswahl an Wassersport Aktivitäten und Tagesausflüge in den nahegelegenen Dschungel. Der Playa Los Corales ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Playa_Los_corales_Map
Playa Los Corales

Playa Cabez de Toro

An der Playa Cabez de Toro gibt es viele große Hotelkomplexe für Pauschaltouristen. Diese großen Hotelanlagen bieten für ihre Gäste ein breites Wassersport Sortiment am Strand. Aber größtenteils nur für ihre Gäste. Dementsprechend trifft man hier mehrheitlich Touristen der Hotelanlagen an. Es gibt aber auch einige Anbieter, die ihre Aktivitäten für alle Strandbesucher anbieten. Der Strand hat aber auch zwei sehr beliebte Tierparks zu bieten, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene verzaubern. Aber auch wegen dem türkisfarbenen Wasser, dem weißen Sand und den großen Palmen ist die Playa Cabez de Toro unter Touristen sehr beliebt.

Playa_Cabeza_de_toro_Map
Playa Cabeza de Toro

Playa Bavaro

Die Playa Bavaro gilt als einer der schönsten Strände der Dominikanischen Republik. Wegen dem vorgelagerten Korallenriff ist das Wasser sehr ruhig und es gibt nur wenig Wellen. Dafür kann man bei mehreren Anbietern einen Schnorchel- oder Tauchtrip beim Korallenriff durchführen und die Unterwasserwelt entdecken. Gleich am Eingang des Strandes gibt es einen kleinen Markt mit den gängigen Souvenirs und Mitbringsel für zu Hause. In den gemütlichen und heimeligen Restaurants gibt es ein großes Angebot mit fangfrischem Seafood. Den Tag kann man schön entspannt in einer der Strandbars ausklingen lassen und sich den ein oder anderen leckeren Cocktail oder kühle Bier gönnen.

Playa_Bavaro_Map
Playa Bavaro

Playa El Cortecito

Wie in Punta Cana allgemein üblich, findet man an der Playa El Cortecito hauptsächlich große All-Inclusive Hotelanlagen. Und für die Gäste dieser schönen Hotels hat der Strand so einiges zu bieten. Viele Wassersport Aktivitäten und niedliche Strandbars. Der öffentliche Bereich des Strandes ist aber eher schmal und daher schnell überfüllt. Es gibt auch viele Strandverkäufer und Tourenanbieter, welche zum Teil leider sehr hartnäckig sind. Dementsprechend empfiehlt sich die Playa El Cortecito eher für eine Reise inklusive eines dort ansässigen Hotels. Der Strand und vor allem das strahlend Blaue Wasser laden so richtig zum Seele baumeln und relaxen ein. Und mit einer frischen Kokosnuss in der Hand, kann man seinen Urlaub so richtig genießen.

Playa_El_Cortecito_Map
Playa El Cortecito

Was gibt es bei Punta Cana alles zu sehen?

Falls einem das ewige Sonnenbaden und stundenlange Baden im Wasser aber langsam zu eintönig wird und man fast schon überrelaxt ist, gibt es viele verschiedene Aktivitäten, die man von Punta Cana aus unternehmen kann.

Die Insel Saona

Ein absolutes Highlight ist ein Tagesausflug auf die wunderschöne Insel Saona. Diese Insel verzückt nicht nur tagtäglich die ankommenden Touristen, sondern war auch die Location für die bekannte Bacardi Werbung. Mit einer ungefähr zwei Stunden dauernden Bootsfahrt ist die Insel Saona von Punta Cana aus ganz entspannt zu erreichen. Aber nicht nur für Bacardi Liebhaber und Naturverliebte ist die Insel eine Reise wert, sondern auch zum Tauchen und Schnorcheln lädt sie ein. Die farbenfrohen Korallenriffe und Tiervielfalt Unterwasser sind bei Tauchern sehr beliebt.  Die Insel ist Teil des Nationalparks del Este und ist daher größtenteils unbewohnt und unberührt.

Saona Island
Die Insel Saona

Regenwald und Dschungel-Touren

Die Dominikanische Republik verfügt über viele verschiedene Nationalparks, Dschungel und Regenwälder. Es sind aber nicht einfach gewöhnliche Regenwälder, sondern die am nördlichsten gelegenen der Welt. Der Nationalpark Del Este bietet sich für geführte Dschungel-Touren von Punta Cana aus an. Die Insel Saona haben wir bereits kennen gelernt. Es gibt aber auch einen über 31’000 Hektar großen Teil auf der Hispaniola Halbinsel. Bei geführten Touren lernt man die Flora und Fauna des Regenwaldes kennen und hört auch einiges über die Einheimischen kennen, die bereits seit Jahrhunderten dort leben. Vor dem Buchen einer Tour sollte man sicher aber gut erkundigen, um was für eine Tour es sich handelt. Es gibt nämlich die richtigen Dschungel-Touren oder diejenigen, wo man einfach zu einem Tierpark fährt und die Tiere in Gefangenschaft zu Gesicht bekommt.

Don Lucas Cigars

Nicht nur Kuba ist für seine handgerollten Zigarren bekannt, sondern auch die Dominikanische Republik. Für Zigarrenliebhaber oder einfach Interessierte bietet sich da ein Besuch einer lokalen Zigarrenfabrik an. Die Don Lucas Cigars Zigarrenfabrik bietet sich für Reisende aus Punta Cana dafür gut an. Bei einer Führung durch die Fabrik lernt man den Herstellungsprozess kennen und kann anschließend in einem Souvenir Shop günstig Zigarren erwerben. In den Trockenräumen der Fabrik können bis zu 15’000 handgerollte Zigarren gelagert werden.

Ausflug nach Santo Domingo

Die lebendige Hauptstadt, Santo Domingo, wurde 1498 von Christopher Kolumbus entdeckt und ist daher die älteste Stadt der “neuen Welt”. Die engen und verwinkelten Gassen der Hauptstadt und die bunten Häuser der Altstadt verzaubern einem auf Anhieb. Die über 3 Millionen Einwohner der Stadt sind ständig auf trab und ziehen einem mit ihrem authentischen Flair in ihren Bann. Mit dem Monasterio de San Francisco stehen die Ruinen des ältesten Klosters der neuen Welt in Santo Domingo. Oberhalb des Hafens liegt das Fortaleza Ozama, eine Festung aus dem 16. Jahrhundert, die die Hafeneinfahrt vor Piraten und feindlichen Schiffen verteidigen sollte. Mit dem Auto ist Santo Domingo von Punta Cana aus in gut 2.5 Stunden erreichbar und bietet sich daher ideal für einen Tagesausflug an.

Fortaleza Ozama
Fortaleza Ozama

Hier findet man schöne Hotels in Punta Cana*.

Falls man Punta Cana bereits kennt und mal etwas anderes sehen möchte, für den bietet sich Puerto Plata im Norden der Insel an. Wart ihr bereits in Punta Cana oder der Dominikanischen Republik? Dann teilt uns eure Erfahrungen in den Kommentaren mit und lasst es uns wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.